Nous contacter
Home

Schweizerische Gesellschaft für Transaktionsanalyse
Standesregeln
Die Standesregeln informieren die Öffentlichkeit darüber, welches Verhalten sie von den Mitgliedern dieser Gesellschaft in Bezug auf ethische und professionelle Fragen
erwarten kann.
Diese Richtlinien sind auf der Grundlage der entsprechenden Erklärungen der Inter-nationalen und der Europäischen Gesellschaft für Transaktionsanalyse (ITAA und EATA) formuliert. Sie informieren die Mitglieder der SGTA darüber, welches Verhalten in (1.) ethischen und (2.) professionellen Fragen im Zusammenhang mit ihrer Berufsausübung von ihnen erwartet wird, wenn sie dieser Gesellschaft angehören.
Ferner (3.) informieren sie über das Vorgehen bei Regelverletzungen.
Die SGTA hat das Recht, die Mitgliedschaft aufzuheben oder zu empfehlen, dass der Ausbildungsvertrag eines Mitglieds annulliert wird, wenn das Verhalten des Mitglieds nicht den in diesen Richtlinien dargelegten Grundsätzen entspricht und der/die Betreffende auch nach entsprechender Konfrontation durch die Gesellschaft dieses Verhalten nicht ändert.
 
2. RICHTLINIEN FÜR DIE BERUFSPRAXIS
2.1. Titel
2.2. Grundsätze für die Werbung
2.3. Grundsätze für den Umgang mit dem TA-Symbol
3. DAS VERFAHREN BEI REGELVERLETZUNGEN